Maritime Wissenschaftliche Netzwerktagung 'Dreizack 21'

Editorial note: "Der Dreizack" (literally: "The trident") is the title of an interdisciplinary workshop aimed at providing an academic platform for political scientists, historians, legal experts, and sociologists from Germany, Austria, Switzerland and abroad related to maritime strategy and security. It includes recent graduates, PhD candidates and young professionals as well as senior analysts, both military and civilian. The conference is conducted in German.

———

Der #Dreizack21 wird vom 03.11.2021 bis 05.11.2021 wieder in Kiel stattfinden. Änderungen aufgrund der Pandemielage behalten wir uns ausdrücklich vor.

Das Institut für Sicherheitspolitik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (ISPK) und die Deutsche Maritime Akademie (DMA) laden 2021 wieder zu ihrem Workshop an den Ostseestrand zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs über Aspekte maritimer Sicherheitspolitik, Strategie, Historie, Handel, Meerespolitik, Museumspädagogik, Seerecht und verwandter Themenfelder.

Die Einladung richtet sich an deutschsprachige Kolleginnen und Kollegen aus der Politik-, Geschichts-und Rechtswissenschaft sowie verwandter Fachbereiche. Zur Beteiligung sind insbesondere jene aufgerufen, die sich im Rahmen von Qualifizierungsarbeiten oder im beruflichen Umfeld (Forschung, Lehre, Denkfabriken, Medien) mit maritimer Sicherheit im akademischen Sinne befassen.

Der diesjährige Dreizack wird in Form von moderierten „Panels“ mit jeweils 3 bis 4 Vortragenden organisiert. Die thematisch ähnlich gelagerten Vorträge werden anschließend durch einen Moderator zusammengefasst, bevor sich eine offene Fragerunde anschließt. Als Vorträge eignen sich z.B. Abstracts laufender Master- oder Dissertationsarbeiten, Berichte über wissenschaftliche Forschungsprojekte oder Beiträge über die Vertiefung maritimer Expertise. Auch qualitativ hervorstechende Bachelorarbeiten sind willkommen.

Dreizack21 Call for Papers:

Dreizack21 Bewerbungsbogen:

Dreizack21 vorläufiges Programm:

Contact person:

Dreizack 2020 is organized by

The German Maritime Academy (Deutsche Maritime Akademie), a foundation of the German Maritime Federation (Deutscher Marinebund e.V.), promotes knowledge of the importance of the sea, shipping, the maritime industry and policy in Germany.

In Cooperation with

The Institute for Security Policy at Kiel University (ISPK) provides research, analysis and commentary on conflicts and strategic issues. ISPK is committed to furthering the security policy discourse in Germany and abroad by way of focused, interdisciplinary, policy-oriented research.